Anpassempfehlung für Asfeerflex

 

ASFEERFLEX Sphärisch

1.) Keratometrie *1) *2)
Bestimmung der zentralen Hornhautradien
• Horizontal .................... mm
• Vertikal ......................... mm
• Achse .......................... Grad

2.) Subjektive Refraktionsbestimmung *2)
• Sphäre .................... dpt
• Zylinder ................... dpt
• Achse ...................... Grad (minus Zylinder)

3.) Anamnese + Spaltlampenuntersuchung

4.) Bestimmung der Basiskurve
                                        zentr. R hor + zentr. R vert.
BC Auswahl 0,45 =   ------------------------------------- + 0,10mm
                                                             2

5.) Bestimmung des Linsendurchmessers
Allgemein: je größer der Ø, umso schneller die Gewöhnung.
Sichtbare IrisØ < 12mm → Ø 9,8mm (bei normaler Lidspalte)
Sichtbare IrisØ > 12mm → Ø 10,3mm (bei normaler Lidspalte)
Bei kleiner Lidspalte → Ø um 0,5mm kleiner wählen
Bei großer Lidspalte → Ø um 0,5mm größer wählen

6.) Kontaktlinse einsetzen
Zur schnelleren Gewöhnung, den Blick die ersten Minuten nach dem Einsetzen der Linse in die Nähe gerichtet lassen. Nach ca. 10 Minuten sollte jede Blickrichtung ohne weitere Probleme (abgesehen von der normalen Gewöhnungszeit) möglich sein. Kontrolle nach ca. 30 Minuten.

7.) Sitzkontrolle
Mit Hilfe von Fluorescien Streifen und einer Spaltlampe mit Kobalzlicht und Gelbfilter: kontrollieren Sie das Flourbild direkt nach dem Lidschlag, bei zentraler Position der Linse (siehe Flourbilder Asfeerflex).
Bei zu flachem Sitz: → Linsenradius um 0,10mm steiler wählen.
Bei zu steilem Sitz: → Linsenradius um 0,10mm flacher wählen.

8.) Bewegungskontrolle
Die Kontaktlinse soll direkt nach dem Lidschlag eine gleichmäßige vertikale Bewegung von 1 - 2mm machen.
Bei zu großer Bewegung: → Durchmesser um 0,5mm größer wählen.
Bei zu wenig Bewegung: → Durchmesser um 0,5mm kleiner wählen.

9.) Überrefraktion

*1) Bei einer Radiendifferenz von mehr als 0,5mm verwenden Sie bitte Eclips Linsen.
*2) Ein Radienunterschied horizontal/vertikal von 0,05mm entspricht etwa einer Zylinderstärke von 0,25dpt. Zylinder

 

ASFEERFLEX Fronttorisch

1.) Bestimmung der Basiskurve
Die Asfeerflex Fronttorisch ist grundsätzlich gleich wie die Asfeerflex Sphärisch anzupassen.
Der Unterschied zwischen Hornhaut- und Refraktionsastigmatismus (Restastigmatismus) wird in weiterer Folge mittels Überrefraktion bestimmt.

2.) Überrefraktion
• Sphäre .................... dpt
• Zylinder ................... dpt
• Achse ..................... Grad

(Lieferbar sind Zyl. -0,50 bis -2,50dpt in 0,50dpt und 5° Abst.)

3.) Asfeerflex Fronttorisch bestellen

4.) Kontrolle der Linsenstabilisierung
Die Linse weist 3 Gravuren auf, mit denen die Stabilisierung kontrolliert bzw.
Abweichungen
gemessen werden können ( 0° - 180° -270°).
Optimale Position → Gravuren genau horizontal (0° - 180°).

5.) Berechnung der Abweichungen
Messen Sie eine etwaige Verdrehung bei der 270° Markierung
Ist die Markierung auf der Linse, von Ihnen aus gesehen, nach rechts
verdreht, müssen Sie den Wert der Verdrehung von der Zylinderachse
subtrahieren, Ist die Verderehung der Linse nach links, wird der Wert der
Verdrehung zur Zylinderachse addiert.

Auch bekannt unter LARS - Regel:
Verdrehung nach rechts = subtrahieren
Verdrehung nach links = addieren.

z.B.: Die eingesetzte Linse hat folgende Werte:
-3,00sgh / -1,00zyl / Achse 100°.
Verdrehung um 10° nach rechts:          100° - 10° = neue Achse 90°
Verdrehung um 10° nach links:             100° +10° = neue Achse 110°

 

Asfeerflex Multifokal

Zur Anpassung der Asfeerflex Multifokal ist so wie bei der Anpassempfehlung
für die Asfeerflex Sphärisch beschrieben vorzugehen*.

Anschließend ist zusätzlich eine Nahrefraktion durchzuführen.

Nahrefraktion
• Addition ........................... dpt
(Die Asfeerflex Multifokal hat eine fixe Addition von +2,25dpt)

*) Wenn die Anpassung nur auf Basis der gemittelten zentralen HH-Radien durchgeführt wird, sollte nur die Asfeerflex 0,45 verwendet werden.
Achten Sie auf gute Bewegung und Zentrierung.
Den Linsendurchmesser nicht zu klein wählen - Die gebräuchlichsten Durchmesser sind 9,8mm und 10,3mm.

 Zurück

Hersteller
Parse Time: 0.425s